Portfolio

Virtualisierung4

Softwareinstallation
Die Erstinstallation der Programme (Softwareinstallation) erfolgt durch unseren technischen Support bei Ihnen im Hause, oder auf einem externen Netz. Neue Software-Releases werden per Mail, DVD oder als Datei-Download im Kolibri-Kundenportal mit selbstablaufender Installationsroutine zur Verfügung gestellt.


Die Erstinstallation ist i.d.R. ein einmaliger Vorgang, der nicht mehr wiederholt werden muss, solange sich an der Netzwerkperipherie nichts Grundlegendes ändert.


Werden später zusätzliche Programmteile nachgeordert, ist keine weitere vor-Ort Dienstleistung notwendig, da weitere Programmteile über unsere Lizenzierungstools nachträglich per Telefon oder Fernwartung freigeschaltet werden können.



zurück zum Portfolio …

Installtation1

Client-/Serverinstallation

Die klassische Installationsroutine bei der die Software vor-Ort auf Ihren Servern und Clients von unseren Technikern eingerichtet wird und Ihren Benutzern betriebsbereit zur Verfügung gestellt wird.
Ca. 90% unserer Kunden nutzen diese Installationsmethode.

Client- und Softwareinstallation von den Kolibri Experten Lösungen für die Kommunalverwaltung

Cloud Computing
Die Kolibri Softwareapplikationen werden auf Nutzerseite nicht mehr selbst betrieben oder örtlich bereitgestellt, sondern bei Kolibri oder einem unserer Technologiepartner als Dienst gemietet, der meist geografisch fern angesiedelt ist.
Die Anwendungen und Daten befinden sich dann nicht mehr auf dem lokalen Rechner oder im Firmenrechenzentrum,
sondern in der (metaphorischen) Wolke (engl. cloud).
Der Zugriff auf die entfernten Systeme erfolgt über ein Netzwerk, beispielsweise das des Internets.


zurück zum Portfolio …
Terminalserver
Ein Terminalserver ist eine Software, die in einem Netzwerk mit Clients auf einem Host-Computer installiert ist und die Funktionen eines Anwendungsprogramms mit einer grafischen Benutzeroberfläche oder einfach nur mit Kommandozeilen über ein Netzwerk mehreren Clientcomputern zur Verfügung stellt.

Diese Clients können diesen Netzwerkdienst gleichzeitig und unabhängig voneinander nutzen.
Der Client stellt lediglich die vom Terminalserver angebotene Information dar und liefert beispielsweise die Tastatur- oder Mauseingaben des Benutzers an den Terminalserver zurück.
Die Ausführung von Anwendungsprogrammen sowie die Speicherung von Dateien erfolgt auf dem Host.
Benutzer können von dem Standort des vernetzten Clients den entfernten (remote) Terminalserver als Netzwerkressource verwenden, so als wäre diese Ressource auf ihrem lokalen Computer (Client) installiert.
Jede Ausgabe des Anwendungsprogramms wird über das Netzwerk an den Client zurückgeleitet.


zurück zum Portfolio …
Terminalserver
Virtualisierung
Die Installation der Programme erfolgt auf Ihren eigenen Hardware-Komponenten vor-Ort unter einer „Virtualisierten Umgebung“ wie beispielsweise die Anwendungen VMWare oder Microsft Virtual PC dies bereitstellen.


Die Kolibri-Programme werden von unseren Technikern eingerichtet und Ihren Benutzern betriebsbereit zur Verfügung gestellt.


zurück zum Portfolio …

Virtualisierung